Für die Arbeit nutzt Alexander Renner sehr einfache Werkzeuge und eine simple Taktik – im übertragen Sinne. Zuallerst kommt der Mensch. Er weiß, daß jeder alle Ressourcen in sich hat und glaubt fest daran, daß sie alles, was sie brauchen mitbringen.

werkzeuge-und-taktik

 

Alexander Renners “Werkzeuge”

Der Gong

Für die Live-Frequenzarbeit nutzt er einen Gong. Dieses Instrument aus der Antike schwingt und tönt gleichzeitig in vielen unterschiedlichen Frequenzen. Sie sind meßbar, für unser Gehör aber nicht immer hörbar. Wir nehmen die Schwingungen aber auf, auch wenn sie ausserhalb des Hörbereiches sind. Je nach Anforderung und Rahmenbindung wählt er den oder die passenden Gongs aus.

Brainsync Musik

Alexander Renner lässt seine Teilnehmer und Gäste nach einer Gong-Session nicht mit leeren Händen zurück. Sie sollen die Inspirationen auch im Alltag anwenden können. Dazu gebt er perfekt auf ein Thema abgemischte Audio-Stimulationen mit. Sie wirken über das Gehör auf das Gehirn ein. Damit arbeiten sie entweder in einer ruhigen Umgebung oder lassen die Musik nebenbei im Kopfhörer spielen.

Ihr Gehirn

Unterschätzen sie es nicht: Sie bringen sich selbst mit: ihr Gehirn. Es ist im Endeffekt mein wichtigstes Werkzeug, mit ihnen zu arbeiten. Es braucht aber oft ein wenig Zeit, es und sie davon zu überzeugen, dass dem so ist. Deshalb arbeitet er erst mit ein paar anderen Dingen, bis sie merken, daß sie alles bereits in sich haben. Alexander Renner legt ihr Gehirn “frei” wie einen Schatz auf dem verstaubten Dachboden. Sie werden staunen, was in kurzer Zeit bereits alles möglich ist. Sie müssen nur vertrauen und es wollen.

Die schnellen Erfolge helfen vielen Teilnehmern, natürliche aber verloren gegangene Grundfähigkeiten wiederzufinden:

  • Schnell und auf den Punkt entspannen
  • Lange konzentriert arbeiten
  • Üben, wieder zur Ruhe zu kommen
  • Gut in den Schlaf finden
  • Sich sanft aus dem Schlaf lösen

Seine “Taktik und Strategie”

Neben den Werkzeugen bringt er eine erprobte Taktik und bewährte Strategien mit. Was bremst sie ein? Was lässt sie nicht durchstarten? Worin sind sie gefangen? Vielen fällt darauf keine konkrete Antwort ein. Es lässt sich aber doch immer wieder auf ein paar wenige Hintergründe zurückführen. Der Kern liegt im eigenen Geist, dem Mind, dem Gehirn, den Mustern, Prozessen, Programmierungen oder Schweinehund.

Genau dafür hat er ein excellente bewährte Strategien. Es ist kein großer Bauchladen, eher wenige und sehr einfache. Wir finden die richtige. Sie basieren darauf, daß sie

  • ihre eigenen Muster und Widerstände erkennen.
  • nur kleine Schritte gehen.
  • stetig bleiben und Neues etablieren.
  • den Fokus behalten
  • die Veränderung als neues Momentum finden

Ein wichtiger Punkt dabei ist: Sie sind nicht alleine zuhause mit einem Buch oder einem Checklisten-Zettel und kämpfen gegen die inneren Saboteure an. Alexander Renner und sie machen das gemeinsam. Manche Themen lösen sich sehr fix, so daß sie motiviert sind, gleich das nächste zu starten. Andere brauchen etwas länger, es kommen Widerstände aus dem Unterbewusstsein oder Umstände im Alltagsleben dazwischen. Sie bleiben dran!