035 Wie du Leerheit bei der Meditation leicht erreichst

… und wozu sie gut ist

Ein Teil des Gehirns beobachtet den anderen beim Denken während einer Meditation und verurteilt ihn für seine “schlechte” Leistung. Aber es geht gar nicht um das Nicht-Denken. Du darfst während einer Meditation oder mentalen Übung denken.

Wie du eine Leerheit, Neutralität, leeren Raum erschaffst, in dem “etwas” kommen und geschehen darf, erfährst du in dieser Folge. Wozu ist die Leerheit gut und warum sollen wir danach streben?